Pädagogischer Tag - Sprachsensibler Unterricht

20170921PaedagogischerTag.jpgAm Donnerstag, den 21.09.2017, fand für das Kollegium des Westfalen-Kollegs ein Pädagogischer Tag zum Thema "Sprachsensibler Fachunterricht" statt in Kooperation mit Referentinnen der Universität Duisburg-Essen. Diese Fortbildung war die vorerst letzte größere Fortbildung im Gesamtkollegium zum Thema "Sprachsensibler Unterricht" im Rahmen der RuhrFutur Bildungsinitiative.

In verschiedenen Arbeitsgruppen bekamen die Lehrerinnen und Lehrer Impulse von den Vertreterinnen und Vertretern des DaF/DaZ Bereiches der Universität Duisburg-Essen und versuchten diese an praktischen Beispielen für den Fachunterricht umzusetzen.

Frau Dr. Jakovleva-Schneider moderierte einen Workshop mit dem Schwerpunkt auf den Fächern Deutsch und Gesellschaftswissenschaften. Im Mittelpunkt dieses Workshops stand die Unterrichtskommunikation mit zugewanderten Studierenden. Es wurden Problemkreise wie interkulturelle, sprachliche und sozial-pädagogische Aspekte thematisiert und sowohl theoretische als auch praktische Grundlagen für einen sprachsensiblen Unterricht gelegt.

In dem Workshop Deutsch von Frau Schemien mit dem Schwerpunkt auf der Fertigkeit  Schreiben ging es um die Frage, wie das Schreiben im Deutschunterricht sowohl bei Studierenden mit Zuwanderungsgeschichte als auch bei neu zugewanderten Studierenden gefördert werden kann.

Ein weiterer Workshop beschäftigte sich schwerpunktmäßig mit dem Schreiben in den naturwissenschaftlichen Fächern und wurde von Frau Dr. Schmidt moderiert. Hier wurden Übungsmöglichkeiten erarbeitet, die sowohl das sprachsensible Lernen im Fach als auch die Förderung der Fertigkeit Schreiben durch fachspezifische Inhalte fokussieren.

Der Workshop zum Fach Mathematik von Frau Dr. Jahn legte den Schwerpunkt auf die Unterrichtskommunikation. Es wurden Sprachhürden im Mathematikunterricht thematisiert und Prinzipien und Methodenwerkzeuge zur Förderung des fachbezogenen sprachlichen Lernens im Fach besprochen.

Der pädagogische Tag sollte allen Lehrerinnen und Lehrern vor allem neue Impulse und konkrete Handlungsideen für den Unterrichtsalltag geben, um die sprachlichen Fähigkeiten aller Studierender auch weiterhin in allen Fächern dauerhaft und nachhaltig zu fördern. Die an dem Tag gewonnenen Erkenntnisse und Anstöße werden nun in den einzelnen Fachkonferenzen ausgetauscht, um auch fachspezifisch die konkrete Entwicklung sprachsensiblen Unterrichts voranzutreiben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.