„Warum schaffen wir es nicht, junge Leute - wie Euch - ins Theater zu holen?“ Deutsch- LK zu Gast im Schauspielhaus Dortmund

20191116Vorlesetag1Das Schauspielhaus Dortmund besuchten die Studierenden eines Deutsch-Lks des Westfalen-Kollegs im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages am Freitag, den 16.11.19 für eine szenische Lesung des Stückes „Reich der Tiere“, das zurzeit auch auf dem Spielplan des Hauses zu finden ist.

Die Schauspielerinnen des Ensembles, Bettina Lieder und Anke Zillich, sowie die Theaterpädagogin Sarah Jasinsczak nahmen sich die Zeit, den Studierenden die Geschichte um die fünf SchauspielerInnen, die um ihre Zukunft bangen müssen, zu präsentieren: Ein Schauspiel-Ensemble bringt seit Jahren das Tier-Musical „Das Reich der Tiere“ auf die Bühne, das nun abgesetzt und durch ein prämiertes Stück ersetzt werden soll. Löwe, Zebra, Marabu, Antilope und Ginsterkatze stehen vor dem beruflichen Aus und bangen um Folgeengagements und um nichts weniger als ihre Existenz.

Auch in diesem Jahr bot sich die Gelegenheit mit den beiden Schauspielerinnen nach der Lesung ins Gespräch zu kommen. Während im Vorjahr eher die Berufe im und um das Theater im Vordergrund standen, wurde in diesem Jahr gemeinsam die Frage erörtert, warum nur sehr wenige junge Menschen ins Theater gehen. Dabei waren es die Schauspielerinnen, die durch ihr echtes Interesse und große Wertschätzung, die Studierenden für ihr Anliegen begeistern konnten.

Am Samstag, den 23.11 bot sich für die Studierenden dann endlich die Möglichkeit, die Bühnenfassung im Schauspielhaus zu erleben, die im Anschluss für viel Gesprächsstoff sorgte. Während einige Studierende der Aufführung voller Begeisterung folgten, waren andere eher ernüchtert und traten den Heimweg mit vielen Fragen an.

Das Westfalen-Kolleg bedankt sich ganz herzlich für die interessanten Einblicke beim Schauspielhaus Dortmund und beim kommunalen Integrationszentrum, die den Besuch möglich gemacht haben.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.