ASW-Veranstaltung ZImbabwe

Aziza Abemba Am Montag dem 29.04.2013 verfolgten mehr als 60 Studierende des Westfalen-Kollegs Dortmund aufmerksam den Vortrag von Aziza Abemba über die von ihr im Jahr 2001 in den Flüchtlingslagern Zimbabwes gegründete Frauenorganisation „Woman´s Self Promotion Movement “ (WSPM). Aziza Abemba, die selbst aus der Demokratischen Republik Kongo geflüchtet war, berichtete unter anderem über das in diesem Jahr mit Unterstützung der „Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt “ (ASW) gestartete Projekt, das Frauen ermöglichen soll, durch die Zucht von Hühnern und Ziegen den Lebensunterhalt für ihre Familien zu erwirtschaften. Die anschließende Möglichkeit der Diskussion wurde sowohl von Studierenden als auch Lehrkräften rege genutzt.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.