Projekt "Schulen im Team"

Projekt "Schulen im Team"Am Ende des Sommersemesters hat sich das Netzwerk zu einem Austausch über den Arbeitsschwerpunkt des laufenden Schuljahres getroffen. Die Einführung eines Computeralgebrasystems (CAS) bzw. eines grafikfähigen Taschenrechners (GTR) und die Entwicklung von neuen Hauscurricula basierend auf den neuen Kernlehrplänen und Vorgaben werden von den Netzwerkschulen seit Beginn des Schuljahres betrieben. Zusammen mit dem Abendgymnasium, der Abendrealschule und der Volkshochschule der Stadt Dortmund bildet das Westfalen-Kolleg ein Netzwerk. Das Netzwerk „Mathematik im Zweiten Bildungsweg“ hat sich die Vernetzung (Austausch, Erweiterung, Optimierung) der gezielten Förderung der Lernenden im Fach Mathematik im Hinblick auf zentrale Abschlussprüfungen (Allgemeine Hochschulreife und Fachoberschulreife) zum Ziel gesetzt.

„Schulen im Team“ ist ein Projekt der Stiftung Mercator und des Instituts für Schulentwicklungsforschung der TU Dortmund in Kooperation mit dem Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Regionale Bildungsbüro im Fachbereich Schule der Stadt Dortmund koordiniert das Projekt. Ziel des Projektes ist es, eine netzwerkbasierte Unterrichtsentwicklung zu etablieren.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.