Pädagogischer Tag

Workshop Mavruk Sprachsensibler Unterricht in allen Fächern
Zu dieser unterrichtlichen Herausforderung trafen sich am Dienstag, den 04.10.2016 alle Lehrerinnen und Lehrer des Westfalen-Kollegs, das seit letztem Jahr an dem Ruhr-Futur Projekt mit dem Schwerpunkt Sprachbildung teilnimmt, zu einem pädagogischen Tag.
Eröffnet wurde der Tag durch einen Vortrag von Frau Gülsah Mavruk, die das Projekt "Förderunterricht für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund" an der Universität Duisburg-Essen koordiniert. Sie referierte zum Thema "Deutsch als Zweit- und Fremdsprache - Herausforderungen und Chancen für Lehrerinnen und Lehrer". Frau Mavruk stellte ihr Projekt und das damit verbundene Förderkonzept vor. Sie machte erneut deutlich, wie wichtig die Förderung von Sprache in jedem Fach für alle Lerner ist und wie Lehrerinnen und Lehrer diesen Prozess bewusster gestalten können.
Im Anschluss an den Vortrag setzten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des pädagogischen Tages in kleineren Arbeitsgruppen zusammen und versuchten, unterschiedliche Aspekte sprachsensiblen Unterrichts in konkrete Ideen für die Unterrichtspraxis umzusetzen. Während sich die Gruppe "Games - Games - Games" mit Möglichkeiten beschäftigte, auf spielerische Art Sprachförderung in den Unterricht einzubauen, untersuchte der Workshop "Sprachsensible Unterrichtskommunikation" mit Frau Mavruk Problemlagen und praxisnahe Lösungsmöglichkeiten für den alltäglichen Unterricht. In mehreren weiteren Arbeitsgruppen wurden außerdem Arbeitsblätter aus unterschiedlichen Fächern im Hinblick auf ihre sprachsensible Gestaltung unter die Lupe genommen und gemeinsam an Optimierungsmöglichkeiten gearbeitet. Darüber hinaus befasste sich ein Workshop mit der Erstellung Workshop Spiele eines Konzepts zur Sprachförderung auf der internetbasierten Lernplattform Moodle und einem Angebot zum selbstgesteuerten Sprachenlernen, auf das alle Studierende zugreifen können. Alle Ergebnisse der Arbeitsgruppen konnten am Nachmittag in Form eines Museumsgangs von allen Lehrerinnen und Lehrern begutachtet und diskutiert werden.
Der Tag endete mit einer Reflexion und dem Sammeln von Arbeitsschwerpunkten, die die Weiterarbeit an diesem wichtigen Thema auch über den pädagogischen Tag hinaus darstellen sollen.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.