Exkursion zum Krematorium

Krematorium Dortmund Der Religionskurs des 5. Semesters des Westfalen-Kollegs beschäftigte sich in den letzten Wochen ausführlich mit der Endlichkeit des irdischen Lebens, einem Thema, das oft mit Ängsten besetzt ist. Nachdem theoretische Zugänge im Unterricht eröffnet wurden (Leben vs. Tod, Sterben vs. Leben, Tod vs. Sterben), stand ein Besuch im Dortmunder Krematorium auf dem Hauptfriedhof an, um diese Zugänge auch praktisch zu erleben.

Die ausführliche Führung bot die Möglichkeit, neben technischen Dingen auch viel rund um die Wege, die unser Körper nach unserem Ableben zurücklegt, zu erfahren.
Auch wenn es den Studierenden auf den ersten Blick ein wenig „befremdlich“ vorkommen mag, dabei zu sein, wie ein Sarg zur Einäscherung in einen Ofen gefahren wird und anschließend die Asche zu sehen, hinterließ dies bei den KursteilnehmerInnen einen befreienden Eindruck.

Wie es nach dem Tod weiter geht, ist nach Ostern Unterrichtsthema.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.