Eine Exkursion nach Münster

20170707Muenster.jpgZum Abschluss des Semesters haben Studierende des Vorkurses 2.2 für Zugereiste am 7. Juli 2017 einen Ausflug nach Münster unternommen. 

Nach einem Spaziergang über die Promenade informierten sie sich zunächst im Stadtmuseum über die Geschichte der Stadt und wussten so die Käfige an der Lambertikirche gleich richtig einzuordnen.

Vor dem „wunderschönen“ Erbdrostenhof sorgte dagegen die Skulptur der iranischen Künstlerin Nairy Baghramian für Irritation und Diskussionen. Die Astronomische Uhr im Dom wird zurzeit restauriert, so dass man das Glockenspiel leider nur auf einer Videoaufnahme sehen konnte.

Gestärkt durch ein Mittagessen in der Mensa genossen die Studierenden bei einem Rundgang um den Aasee das Sommerwetter und machten sich bereits Gedanken über ein späteres Studium in Münster. Zum Abschluss wurde der Botanische Garten hinter dem Schloss erkundet, wo sich die mittlerweile Erschöpften im Schatten einer Gartenlaube ausruhen konnten.

Mit dem Vorsatz, im nächsten Semester wieder „die schöne Stadt“ Münster zu besuchen, fuhren sie mit dem Zug zurück nach Dortmund.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.