STREET-ART-BINGO IM UNIONVIERTEL

Street-Art-Bingo Am 18.06.2016 nahmen 10 Studierende aus dem Erdkunde LK des 3. Semesters am "Street-Art-Bingo“ teil. Dabei handelt es sich um ein Urban Game, entwickelt vom Verein "Die Urbanisten", welches im Unionviertel gespielt werden kann.
Ziel des Spiels ist es, in etwa 2 Zeitstunden mehr der 36 Street-Art Objekte zu finden und als Beweis zu fotografieren als das gegnerische Team. Die sehr professionell gestalteten Spielkarten gaben dabei nur wenig Hinweise auf den genauen Fundort. Zum Erreichen einer hohen Punktzahl war es daher nötig mit den Anwohnern des Viertels in Kontakt zu treten. Durch Zusatzaufgaben, wie die Durchführung von kurzen Befragungen oder Aktionen zur Verschönerung des Viertels, die man auf Video aufnehmen musste, konnte man seinen Punktestand weiter in die Höhe treiben. Die Teilnehmer hatten, trotz teils sintflutartiger Regenfälle, sichtlich Spaß und konnten nicht nur viel über Street-Art, sondern auch über das Unionviertel lernen.
Das Spiel wurde vom Quartiersfonds Unionviertel finanziert, die Teilnahme war daher für die Gruppe kostenlos. In Zukunft können Studiengruppen über eine ermäßigte Teilnahmegebühr von 7€ einmal im Monat zu festgelegten Terminen am Street Art Bingo teilnehmen.
 
Street-Art-Bingo  Street-Art-Bingo Street-Art-Bingo
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.